Mit steuerlichem Rückwind auf dem Rad zur Arbeit

Arbeitgeber können Ihren Mitarbeitern weiterhin betriebliche (Elektro-)fahrräder, die nicht als Kraftfahrzeug gelten, zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn steuerfrei

zur Nutzung überlassen.

Die Begünstigung wurde nun bis Ende 2030 verlängert. Möchte der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern das Rad unentgeltlich oder verbilligt zusätzlich zum ohnehin geschuldeten

Arbeitslohn übereignen, wartet ein weiteres steuerliches Bonbon. Der Arbeitgeber kann ab 2020 die anfallende Lohnsteuer nämlich mit einem Pauschalsteuersatz von 25 % erheben.

Fundstelle : Steuerberatungsverband Niedersachsen/Sachsen-Anhalt